Mitgliederumfrage 2007

Umfrageergebnis:

Keine Frage, die aktive Mitgliedschaft in Ihrer Innung bringt Ihnen eine Fülle von Informationen. Doch bekommen Sie das Richtige?
Wir möchten auf Ihre Bedürfnisse eingehen. Ihr Innungsvorstand benötigt für seine Aufgaben Ihre Meinung! Je mehr Mitglieder sich an dieser Umfrage beteiligen, umso besser weiß der Vorstand über Ihre Wünsche Bescheid.
Bitte nehmen Sie sich etwas Zeit, werten Sie die Fragen der beiden folgenden Seiten mit je einer Antwort und faxen Sie diese bis 21.05.2007 an unsere Geschäftstelle.

Mit kollegialem Gruß,
Schreiner-Innung Biberach




WAS ERWARTEN SIE VON IHRER SCHREINER-INNUNG?

Meine Meinung:


1. Ich möchte mich in den Innungsversammlungen fachlich weiterbilden, z.B. technisch mit Fachvorträgen über Normen, Produkte usw.
Ergebnis: 16 x sehr wichtig, 16 x wichtig, 2 x unwichtig

2. Ich möchte mich in den Innungsversammlungen fachlich weiterbilden, z.B. kaufmännisch, mit Fachvorträgen über Controlling, Kalkulation, usw.
Ergebnis: 17 x sehr wichtig, 15 x wichtig, 5 x unwichtig

3. Ich möchte mich in den Innungsversammlungen allgemein weiterbilden, z.B. mit Vorträgen über Steuerrecht, Versicherungsrecht, juristische Fragen, Politik, usw.
Ergebnis: 10 x sehr wichtig, 24 x wichtig, 3 x unwichtig

4. Ich möchte in den Innungsversammlungen neben den nötigen Regularien nur Kollegialität pflegen.
Ergebnis: 5 x sehr wichtig, 15 x wichtig, 18 x unwichtig

5. Ich möchte neben den zwei jährlichen Innungsversammlungen noch weitere Fortbildung angeboten bekommen, z.B. Software-Meetings, Fachseminare von Firmen und Produktschulungen usw.
Ergebnis: 5 x sehr wichtig, 17 x wichtig, 15 x unwichtig

6. Ich möchte in der Innung Gesellschaft pflegen, z.B. Gespräche mit Kollegen führen, Freizeitgestaltung, Radtouren usw.
Ergebnis: 1 x sehr wichtig, 11 x wichtig, 25 x unwichtig

7. Ich möchte jährlich einen Schreiner-Familienabend mit gutem Essen und Trinken.
Ergebnis: 0 sehr wichtig, 15 x wichtig, 20 x unwichtig

8.Ich möchte jährlich einen mehrtägigen großen Innungsausflug.
Ergebnis: 0 x sehr wichtig, 8 x wichtig, 26 x unwichtig

9. Ich möchte jährlich einen eintägigen kleinen Innungsausflug.
Ergebnis: 0 x sehr wichtig, 16 x wichtig, 15 x unwichtig

10. Ich möchte Pos. 7 und 8 im jährlichen Wechsel.
Ergebnis: 7 x sehr wichtig, 7 x wichtig, 19 x unwichtig

11. Ich möchte jährlich eine Studienfahrt.
Ergebnis: 1 x sehr wichtig, 10 x wichtig, 22 x unwichtig

12. Ich möchte alle 2 Jahre eine Studienfahrt.
Ergebnis: 3 x sehr wichtig, 18 x wichtig, 22 x unwichtig

13. Ich möchte jährlich eine Schreiner-Betriebsbesichtigung.
Ergebnis: 2 x sehr wichtig, 22 x wichtig, 11 x unwichtig

14. Ich möchte jährlich eine Betriebsbesichtigung von Zuliefern.
Ergebnis: 2 x sehr wichtig, 19 x wichtig, 14 x unwichtig

15. Ich möchte, dass jährlich wieder ein Familiennachmittag eingeführt wird.
Ergebnis: 1 x sehr wichtig, 2 x wichtig, 27 x unwichtig

16. Ich möchte, dass jährlich ein Innungsstammtisch wieder eingeführt wird.
Ergebnis: 1 x sehr wichtig, 8 x wichtig, 21 x unwichtig


I N   M E I N E R   I N N U N G   G E F Ä L L T   M I R   A M   B E S T E N : 

Wenn die Versammlung nicht zu lange geht, man aber trotzdem noch Zeit hat, nach den Regularien mit einem Kollegen zu sprechen
Die Organisation aller Veranstaltungen
Nette Kollegialität- Immer ein offenes Ohr für alle Belange und Situationen
Kontakt zu Kollegen, Schulungs- Informationen
Die fachliche Diskussion mit Kollegen
Fachvorträge
Aktivitäten sind gut
Austausch, Fachvorträge
Wenn bei Problemen Rat geholt werden kann
Der Obermeister
Kollegialität, abwechslungsreiche Veranstaltungen
Gutes Klima, guter Obermeister
Sehr gute Organisation bei allen Veranstaltungen bzw. Versammlungen
Die Information über aktuelle Themen
Das es übers Jahr gesehen eine gut ausgeglichene Auswahl an Themen, Fachvorträge usw. bei den verschiedenen Veranstaltungen gibt


W Ü N S C H E   A N   M E I N E   I N N U N G : 

Kostenfreie Seminare und Weiterbildungen
Beiträge Handwerkskammer, Landesverband: Ist eigentlich für einen kleinen Betrieb zuviel. Aber welchen weglassen als Ausbildungsbetrieb? Wer hat welche Beratungskompetenzen?
Nicht zuviel anbieten, was zuviel Zeit abverlangt.
Weiterhin so guter Zusammenhalt und netter Kontakt
Gebühren Lehrlingsausbildung senken, Gebühren Innung und Handwerkskammer senken, Lehrlingsoberflächenkurs auf 1 Woche kürzen
Internet, keine Werbeveranstaltungen bei den Seminaren, Newsletter
Ich bin 66 Jahre, die nächsten 20 Jahre lasse ich es auslaufen!
Macht weiter so
Mehr Öffentlichkeitsarbeit


D A N K E   F Ü R   D I E   B E T E I L I G U N G ! 


Verbände und Organisationen    Impressum    Kontakt