Ausbildung zum Schreiner...


...eine echte Chance für junge Leute.



Die Ausbildung zum Schreiner/in dauert in der Regel drei Jahre. Zum Abschluss der Ausbildung planen und fertigen die Auszubildenden ihr Gesellenstück, welches zur praktischen Prüfung zählt.

Die duale Ausbildung findet im Betrieb und in der Berufsschule statt. Dabei lernen die Auszubildenden alle Tätigkeiten kennen, die im Betrieb anfallen und lernen das Fertigen und Einbauen von Fenster, Möbel, Türen, Treppen, Reparaturen usw..


Sie werden auch geschult unter gestalterische und funktionale Gesichtspunkte die Schreinerprodukte zu entwerfen. Ebenfalls lernen die Auszubildenden Holzwerkstoffe, Glasprodukte, Metalle, Kunststoffe, Furniere und Beschläge kennen und richtig zu verarbeiten. Dazu gehört auch die notwendige Ausbildung an den Holzbearbeitungsmaschinen und Vorrichtungen in einer Schreinerwerkstätte.

Grundlage für die Lehre zum Schreiner/in ist der Ausbildungsrahmenplan.


G E S E L L E N S T Ü C K E   2 0 1 4 

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


A U S   D E R   S Z ,   S E P T .   2 0 1 4 


G E S E L L E N S T Ü C K E   I N N U N G   B I B E R A C H   2 0 1 0 


G E S E L L E N S T Ü C K E   I N N U N G   B I B E R A C H   2 0 0 9 



Aus der SZ vom 06.10.2009 


G E S E L L E N S T Ü C K E   2 0 0 8 

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


L O S S P R E C H U N G S F E I E R   A M   2 8 . 0 9 . 2 0 0 7 


Klicken Sie hier.


G E S E L L E N S T Ü C K E   2 0 0 7 

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.


Verbände und Organisationen    Impressum    Kontakt